Wo du nicht bist

Die vielleicht außer­gewöhn­lichste Liebes­geschichte des 20. Jahr­hunderts.

Seit Herbst 2022 im Handel:

Ostseekrimis bei dotbooks! Nina Wagner ermittelt in Travemünde.

Eine Liebe im Adlon

Ein bewegender Roman über eine Liebe, die ab den 1920er Jahren Trennungen durch den Zweiten Weltkrieg und später auch durch den Mauerbau überdauert.

Seit Herbst im Handel:

Ostseekrimis bei dotbooks!
Nina Wagner ermittelt in Travemünde.

9. November

Aktuell

Am 9. November 1938 wurde das Leben tausender jüdischer Menschen zerstört. Der Roman „Wo du nicht bist“ erzählt die Geschichte eines Paares, dessen Liebe verhindert werden soll. Die Geschichte einer großen Liebe über den Tod hinaus.

Noch am Anfang

In Arbeit

Figuren- und Plotentwicklung für Anke Geberts neuen Roman mit dem Arbeitstitel “Kinderlese”, in dem es u.a. um ein recht unbekanntes, zum Teil auch verdrängtes, aber sehr eindrucksvolles Kapitel griechich-deutscher Geschichte gehen wird.

Roman-Projekt

Ausgezeichnet

Stipendium der VG Wort für die Recherche für das Roman-Projekt mit dem Arbeitstitel „Kinderlese“.

Über 

Anke Gebert

Anke Gebert ist Autorin von Romanen und erzählenden Sachbüchern.
Sie arbeitete in verschiedenen Berufen, studierte am „Deutschen Institut für Literatur“ in Leipzig und absolvierte das Masterstudium Film mit dem Schwerpunkt Drehbuch an der Media School in Hamburg, bevor sie sich als Autorin selbstständig machte.
Für Ihre Arbeiten erhielt sie diverse

PREISE & FÖRDERUNGEN

1990 – Drehbuchpreis des NDR

1991 – Förderpreis für Literatur der Kulturbehörde Hamburg

1993 – Lyrikpreis “Lyrik am Meer”

1994 – Wolfener Anerkennungspreis für Literatur

1994 – Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop

1995 – Stipendium vom Deutschen Kulturfonds

1995 – Drehbuchförderung der Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern für “Hunde, die schlafen”

1997 – Drehbuchpreis der Medienstiftung Schleswig-Holstein für “Hunde, die schlafen”

1998 – Stipendium und Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop

1998 – Stipendium für Arbeitsaufenthalt in Lissabon vom Auswärtigen Amt und Schriftstellerverband für das Projekt „Jeden Tag Weihnachten”

2000 – Drehbuchförderung der Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern für “Aussortiert”

2004 – Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop (Stipendium des Deutschen Kulturfonds)

2006 – Krimi-Stipendium „Tatort Töwerland“ auf der Insel Juist

2016 – Förderung des Roman-Projektes „Wo du nicht bist“ durch die Hans-Kauffmann-Stiftung

2016 – Creative Vision Nachwuchs-Förderpreis 2016 in der Kategorie Drehbuch mit dem Drehbuch „Aussortiert“

2021 – Förderung des Roman-Projektes „Griese Gegend“ durch die Hans-Kauffmann-Stiftung

2021 – Stipendium der VG Wort für die Recherche für das Roman-Projekt mit dem Arbeitstitel „Kinderlese“

Roman nach einer wahren Begebenheit

Wo du nicht bist

“Der Roman von Anke Gebert zeigt, wie wichtig es ist, an die Liebe zu glauben und an dieser festzuhalten, je mehr Hass sich im Umfeld zeigt. Liebe und menschliches Handeln sind Wegweiser in dunklen Zeiten. Ein besonderes Buch über eine besondere Frau.”

Hauke Harder | Buchhandlung Almut Schmidt, Kiel

Wo du nicht bist – die vielleicht außer­gewöhn­lichste Liebes­geschichte des 20. Jahr­hunderts. Ein Roman nach wahrer Begebenheit erzählt die Liebesgeschichte von Irmgard Weckmüller und Erich Bra­gen­heim.

Sie hatten sich das Eheversprechen gegeben, doch die Nazis wollten die Eheschließung verhindern. Nach Erichs Tod kämpfte Irmgard darum, Erich trotzdem heiraten zu dürfen …

Lesenswerte

Romane

spannende

Krimis

Informative

Sachbücher

Wissenswerte

Biografien

Lustige

Kinderbücher

Interessante

Herausgeberschaft

AkTuell 

Aussortiert: Kind 351

 

Der Roman „Aussortiert: Kind 351“ beschreibt nach einer wahren Begebenheit die Geschichte eines Mannes, der seine Kindheit und Jugend in einem katholischen Kinderheim verbracht hat und nun – als Erwachsener – von dieser Vergangenheit eingeholt wird. Der Roman erzählt einen Teil unbekannter deutscher Geschichte – verbunden mit einem emotionalen Beziehungsdrama.